TraumZeit – für Schulklassen im Winterhalbjahr
In der Traumzeit, im Winter, wenn alles ruht und neue Kräfte sammelt, sitzen wir am Kamin oder Lagerfeuer, in sternklarer Nacht, betrachten Mond und Sterne.
Im Seminarraum lassen wir uns in Wolldecken gekuschelt vom Trommelklang auf die Traumreise führen, gleiten in eine andere Welt… Die Welt der Träume und Wünsche, der versteckten Erlebnisse und Erfahrungen, der Bilder und Traumwesen. Was können wir daraus über uns selbst lernen?
Was wünschen wir uns für unser Leben, für den Alltag in der Schule, im Freundeskreis, im Elternhaus? Was macht es so schwierig, diese Wünsche im Alltag wirklich umzusetzen und zu leben? Welche Tricks gibt es, damit uns das leichter fällt?
Untergebracht seid ihr in der gemütlichen Herberge auf dem Hof „Drei Eichen“, mitten im Märchenwald der Märkischen Schweiz.
Mit etwas Glück ist der Wald winterzauberhaft verschneit und der Weiher hinter dem Haus ist zugefroren. Die Tage verbringen wir abwechselnd im Wald und im Seminarraum, wir reden gemeinsam und lernen dafür die Art der Redekreise kennen, wir basteln Traumfänger und haben Zeit für Musik, Kreatives Gestalten, Spiele und Entspannung.
Nach einer solchen Woche wissen wir, dass wir weder mit unseren Ängsten noch mit unseren Wünschen ganz allein dastehen, sondern überall verständnisvolle Freunde finden können. Und, dass wir das Recht haben, unser Leben mit Spaß und Freude und nach unseren eigenen Visionen zu gestalten

Begleitung: Charlotte Bergmann